Häufige Fragen

Sicher haben Sie einige Fragen an mich als Anwältin, die Sie bewegen.

Nachfolgend habe ich einige häufige Fragen zusammengestellt. Sie können mich auch unter der Tel.-Nr.: 0331 / 550 35 40 anrufen. Ich beantworte Ihre Fragen gern:

1. Wie finde ich den richtigen Anwalt oder die richtige Anwältin?

Für Ihr Anliegen  sollten Sie eine Anwältin auswählen, welche sich auf Ihr Anliegen spezialisiert hat. Dies ist für Sie sicher nicht so einfach. Schließlich gibt es viele Anwälte.

Ich habe mich als Anwältin auf die Bereiche Familienrecht, Betreuungsrecht und Arbeitsrecht spezialisiert.

Idealerweise betrifft Ihr Anliegen eines meiner spezialisierten Gebiete. Wenn dies der Fall sein sollte, rufen Sie mich an und vereinbaren einen Termin mit mir.

Aber auch, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ich Ihrem Anliegen gerecht werden kann, sollten Sie einfach anrufen und nachfragen. Wenn Sie mir kurz Ihr Anliegen schildern, kann ich Ihnen mitteilen, ob ich die richtige Anwältin für Sie bin oder nicht.

2. Wie bekomme ich bei der Anwältin einen schnellen Termin?

Rufen Sie mich einfach an und halten einige mögliche freie Termine bereit. Dann  kann ich Ihnen einen geeigneten Termin vorschlagen.

Sie können aber auch spontan vorbeischauen. Es könnte dann jedoch sein, dass ich gerade nicht anzutreffen bin oder mich in einem Termin befinde.

3. Wie läuft das Ganze ab?

Zunächst vereinbaren Sie mit mir als Anwältin ein Beratungsgespräch.

In diesem  Beratungsgespräch legen Sie mir Ihr Anliegen dar. Dann kann ich die Sachlage prüfen und Ihnen mögliche rechtliche Schritte vorschlagen.

Wenn sich Ihr Anliegen mit dem Beratungsgespräch erledigt hat, dann werde ich nicht weiter für Sie tätig.

Wenn sich Ihr Anliegen mit dem Beratungsgespräch nicht erledigt hat, müssen wir weitere Schritte überlegen.

Sie können mich dann für ein außergerichtliches Vorgehen beauftragen. Oder auch für ein gerichtliches Vorgehen. Je nach konkreter Situation.

Haben Sie bereits eine Klage erhalten, müssen Sie sich dagegen verteidigen können.

Überlegen Sie, in einer Angelegenheit Klage zu erheben? Dann müssen wir gemeinsam überlegen, ob Sie mit der Klage Ihr Ziel erreichen können oder nicht.

4. Welche Unterlagen brauche ich?

Bitte bringen Sie zum Beratungsgespräch alle alle bisherigen Unterlagen, wie Urkunden, Verträge, Schriftsätze, Bescheide, E-Mails, die Ihr Anliegen betreffen, mit.

Bitte bringen Sie bereits vorgefertigte Kopien von diesen Unterlagen zum Beratungsgespräch mit. Das erleichtert die Arbeit und verringert Ihre Kosten.

5. Was muss ich bezahlen?

Ich berate Sie gern und vertrete Sie auch gern.

Aber: Ich erbringe eine kostenpflichtige Dienstleistung für Sie.

Für das Beratungsgespräch zahlen Sie die übliche Beratungsgebühr von 190,00 € zzgl. Auslagen und gesetzlicher Umsatzsteuer.

Ansonsten richten sich Ihre Gebühren nach den Vorschriften der RVG. Dies können wir im Einzelnen besprechen.

Sie können aber auch eine Honorarvereinbarung mit mir abschließen. Dann zahlen Sie einen festen Preis für jede Stunde, in welcher ich für Sie tätig bin.

Es kann für Sie auch Beratungshilfe oder Prozesskostenhilfe in Betracht kommen.

Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung? Dann rufen Sie Ihre Versicherung an und fragen, ob sie die Kosten übernehmen. In diesem Fall bringen Sie bitte zum Beratungsgespräch die sog. Schadensnummer und die Kontaktdaten Ihrer Rechtsschutzversicherung mit.

 

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Ihre Anwältin Christiane Lindner